Wunderwerke aus Seide und Bambus

„CHINA MAGIC – FESTIVAL DES LICHTS“ ist eine einzigartige Veranstaltung, wie sie in Europa noch nicht zu bestaunen war. Die verschiedenen Kunstwerke werden in Chengdu aus Seide, Bambus und Stahl handgefertigt. Die Container werden 13 Tage lang mit dem Zug von China aus nach Lodz transportiert und von dort zur Donauinsel gefahren. Hier erfolgt der Aufbau, Mitte August wird das Festival-Gelände als Wunderwelt in einem völlig neuen Licht erstrahlen.

Rund 25 Kilometer Seide wurden verarbeitet, die rund 30 „Sets“ aus Seide, Bambus und Stahl werden von 18.000 LED-Lampen beleuchtet. 110 Arbeiter bewegen in dem vierwöchigen Aufbau an die 20 Tonnen Bambus und Stahl.

Ob überdimensionale Teekannen und Musikinstrumente, ein 20 Meter hoher Johann Strauß, riesige Hüte, Drachen entlang des Ufers, die farbenprächtige Staatsoper oder der berühmte Tempel des Himmlischen Friedens – die Dimensionen von „CHINA MAGIC – FESTIVAL DES LICHTS“ sind atemberaubend. 

 

Veranstalter

Lighternity Culture Media GmbH
Kornhäuselgasse 7/6/1/18
1200 Wien

Social Media